Jaaaaahaaaa, man wird es wahrscheinlich eher selten finden, das sich Mannschaft, Zuschauer, Fans und Trainer über eine Niederlage freuen…. so verrückt es klingt, aber genau das ist der Fall!!!

Doch starten wir von Beginn an…..es war ein Mal ( ne soweit zurück auch nicht… )

Bei herrlichem Fußballwetter musste unsere C heute beim zwischenzeitlichen Tabellenführer Etus Bismarck ran. Sicherlich keine einfache Aufgabe für unsere Jungs, aber allesamt sinnten  Sie ein wenig auf Wiedergutmachung für das verkorkste Spiel gegen Arminia…. und das sollte es auch werden.

Mit einer konzentrierten Abwehrriege bestehend aus 8!!!!! Spielern versuchte man der starken Offensive von Etus Herr zu werden. Batuhan, Enes, Wolfgang, Andrei, Luca, Bilal, Fabian und Mati versuchten die Vorgaben des Trainers, nämlich die, das, sollte man die ersten 15 Minuten ohne Gegentreffer überstehen, man durchaus eine Chance hätte bei Etus etwas zu reissen. Ob man es glaubt oder nicht…. es hielt 14 Minuten. Konfuse Szenen spielten sich bei uns im Sechzehner ab und irgendwie schaffte es der Gegner das Ei über unsere Torlinie zu drücken. Doch wer jetzt glaubte das wir aufsteckten oder uns depremiert zurückzogen war extremst schief gewickelt. In der Folgezeit der ersten Halbzeit erspielten wir uns, trotz der sehr defensiven Aufstellung mehrere Chancen, die leider ungenutzt blieben. Aber, Ayaz, Dominik und Felix versuchten wirklich alles nach vorne was ging. Immer wieder wurden wir in harte aber faire Zweikämpfe verwickelt, ob in der Abwehr, im Mittelfeld oder auch im Sturm und…. das ist das tolle am heutigen Tage, wir schafften es im Kollektiv das Etus bei einem Treffer in der ersten Halbzeit blieb.

Sichtlich angefressen, das es halt nur 1 zu 0 für Etus stand versuchte Etus in Hälfte 2 mehr Druck aufzubauen, aber man hatte dabei unsere Jungs vergessen, hehe… schon in der Halbzeitpause war jedem Spieler von uns klar, das hier wirklich eine echte Sensation in der Luft liegt.

Es wurde gekämpft, gepasst, gefightet, geköpft und füreinander gerannt und unterstützt, das es eine wahre Wonne war sich das Spiel anzuschauen. Einige Chancen sollte bei uns noch erfolgen, die leider allesamt knapp am Tor vorbei gingen, und auch unser Batuhan zeichnete sich noch mit einer überragenden Leistung aus, als er einen, im Prinzip unhaltbaren Ball, irgendwie noch am Tor vorbei lenkte. Wie gefährlich wir waren zeigte sich kurz vor Schluß, als der gegnerische Trainer dem Abpfiff sehr entgegen fieberte und sichtlich erleichtert war das er dieses Ding knapp mit 1 zu 0 nach Hause schaukelte.

Ich bin total stolz auf meine Truppe, das sie zu keiner Zeit aufgegeben und immer als Mannschaft gespielt hatte. Heute wuchs jeder ein bischen über sich hinaus. Diese Meinung teilten auch etliche unserer mitgereisten Fans und Eltern. Besonders aufgefallen sind mir heute Bilal, der eine tolle Partie gespielt hat, Enes, der wirklich nichts auf der rechten Seite zuließ und die Innenverteidiger Wolfgang und Andrei, die 99% aller Zweikämpfe für sich entscheiden konnten.

Ein ganz besonderer Dank geht an meine Frau (danke für die Kaffee`s), Helmut und Klaus, Nico und Famile und alle mitgereisten Eltern.

Euer Trainer Stefan

2 Kommentare

  1. Auch ich möchte der Mannschaft von RWW Bismarck ein großes Lob aussprechen, ihr habt als Team sehr gut zusammen gearbeitet, klasse Leistung, weiter so !

  2. Schöner Bericht

Comments are closed.