Am vergangenen Wochenende feierte die Jugend Ihren Saisonabschluß mit einer Feier und etlichen Fußballspielen zu denen ich später noch kommen werde.

Getroffen wurde sich bei tollem Grill und Fußballwetter, alle Eltern, und deren Kinder um gebührend den Abschluß der Saison 2017/2018 zu feiern. Nachdem sich im Vorfeld unsere Damen um Nicole und Anja um diverse Einkäufe gekümmert hatten, sollte es auch gleich um 16 Uhr mit dem ersten Fußballspiel starten. Zuvor hatten sich noch unsere wackeren Recken Rico und Rüdiger am Grill gemeldet (keiner ist schneller mit den Zangen, keiner wendet die Wurst schneller), damit wir auch nach den Spielen reichlich mit Essen versorgt seien.

Im ersten Spiel standen sich unsere Jungs den Mädchen gegenüber. Obwohl im Vorfeld viele der Meinung waren das das ein unfaires Spiel werden würde, da die Jungs ja viel zu stark seien, wurde man doch bei Spielbeginn gleich eines besseren belehrt… ein ganz ganz knappes 31 zu 0 zu Gunsten der Jungs (vielleicht hab ich mich um ein Tor verzählt), erwähnenswert ist aus Sicht der Mädchen der unermüdliche Einsatz von Michelle die es auch aus nächster Nähe nicht schaffte die Kugel im Tor der Jungs zu versenken. Insgesamt ein gutes Spiel, keine Verletzten und unterm Strich ein verdienter Sieg der Jungs … 😉 …(Anbei : Die Jungs hatten den Schiri zuvor bestochen)

Im Zweiten Spiel des Tages standen sich dann endlich die Mütter den Mädchen gegenüber. Mit dem Messer zwischen den Zähnen, bewaffnet bis an die Fontanelle genauso wollten die Damen die Mädchen schlagen. Der Damencoach Sascha versuchte die Damen noch vernünftig einzustimmen mit Tipps wie “ DAA ist das Tor wo Ihr drauf schießen müsst“ oder aber auch…“HEEEE Du musst zur anderen Seite laufen“… ja man merkte gleich das das ein von Taktik und Ausdauer bestimmtes Spiel werden würde. Die Damenabwehr um Anja, Daniela und Carina hatte sich gleich zu Beginn des Spiels das Ziel gesetzt wenn hier einer auf uns zuläuft… ja dannnn…………………………………. lassen wir ihn besser vorbei. ANPFIFF…

Schon schoß die Damensturmriege um Sabrina mit Nicole und Tanja auf das gegnerische Tor zu, leider ohne den Ball mitzunehmen… aber…. sah toll aus *gg*… Nachdem sich der Coach beruhigt hatte konnte er dann auch sogleich eines der besten Dribblings im Mittelfeld sehen…. Anja spielte gleich ein, nein zwei.. ne 3, ja was sag ich gleich 4 mal in Folge den Ball in die falsche Richtung… Tjaaaaaahaaa das muss man auch erst mal schaffen. Nachdem die Mädchen kurz Ihre Weltklasse haben aufblitzen lassen, musste der Damencoach konstantiert feststellen, Nicole Fuß hinüber, Sabrina Arm und Knieschürfwunden und Carina…. ja man glaubt es kaum…mit 38 Schritten klare Gewinnerin des Fußballmarathons… knapp vor Anja (jaja, ich bring ja schon den Müll runter… ups, das sollte garnicht hierhin…..). Wie dem auch sei, nach einer gefühlten Ewigkeit, 4 Seitenwechsel und Toren ohne Ende, wurde es dem Schiri zu bunt und er begab sich zum Essen. Später sagte man dem Schiri wie das Spiel hätte ausgehen müssen… Ganz ganz Klarer Sieg für die Damen 1 zu 0 nach Zweidreiviertelstunden (aber auch nur weil kein Torwart mehr da war..)

Nach dem Stärken durch diverse Salate und Berge von Fleisch (Unsere Grillmeister grillten sich in einen wahren Rausch!!!) war es Zeit für die nächsten Spiele die die Väter gegen die Jungs und die Mütter gegen die Jungs austrugen. Ich brauch an dieser Stelle ja nicht erwähnen das die Mütter auch das Spiel klar unter Kontrolle hatten. Die Väter hingegen wollten der Sache allerdings mit Ehrgeiz begegnen, und so kam es zu einer Aufstellung die die Welt so auch noch nicht gesehen hatte… Lars vorne im Abseits (ähm Sturm meinte ich natürlich)… Sascha als 3 ter Torwart, Andreas als Zerleger auf Rechts, das Mittelfeld, bestehend aus gefühlten 12 Mann ohne Namen und… na na na?! GENAU Ihr habt es geahnt… RICOOOOOOOOOOOO… der der aus der Versenkung kam, oder besser hinterm Grill her, jaahaaa er tauschte die Schürze mit den Fußballschuhen (was ja ansich schon ziemlich blöd aussehen muss *gg*). Seine Dribblings sind legendär und Sprüche wie… “ boa Alter ich kann nicht mehr“ oder Evergreens wie, “ Schiri wie lang ist denn noch meine Lunge lernt gerade fliegen“ machen Ihn zu einem der Besten in der Herrenriege. Zu meinem Bedauern muss ich auch hier sagen, das ich als Schiri nicht alles gesehen habe, das Essensangebot war einfach zu gut. Aber ich ließ mir sagen, das die Männer gewannen (Sonst Augenring.. *gg*)…

Nun ja, insgesamt ein wirklich gelungener Abschluß dem auch wohl so die Allermeisten zustimmen würden.

Ich bedanke mich bei allen Helfern und Organisatoren an diesem Tage, denn ohne Euch wäre sowas nicht machbar. Ein Dank geht auch an unseren Vorstand der uns finanziell diesen Tag ermöglichte. Ich freue mich auf kommende fußballerische Aufgaben mit den Kindern, vielmehr allerdings noch auf die kommenden Feiern mit Euch allen.

In diesem Sinne

Stefan Langer

 

1 Kommentar

  1. „eine rundum gelungene … Feier“

Comments are closed.