Ja, soweit liest sich die Überschrift gut….und wenn man noch das Ergebnis von 3:1 erwähnt noch besser, AAAAABER…. spielerisch eher im Bereich „unterirdisch“ anzusiedeln….doch von Anfang an…

Zu Beginn des heutigen Spieltages auf heimischen Boden der, was die Bespielbarkeit anging eher grenzwertig war, luden wir unsere Mannschaft zu einem kräftestärkendem Frühstück ein ( an dieser Stelle gleich ein herzliches DANKESCHÖN an Nicole und Anja!!!) um bester Dinge zu sein, wenn es gegen Rentfort ging, die laut des Tabellenplatzes durchaus eine Herausforderung darstellen sollten.

Durch die vergangenen Trainingseinheiten in dieser Woche wollten wir unbedingt das Abwehrverhalten stärken und ein schnelles Umschalten nach vorne ermöglichen, doch von beidem war in der ersten Halbzeit wenig bis garnichts zu sehen. Okay, der Gegner hatte in Hälfte Eins keine einzige Chance, was aber nicht am genialen Abwehrverhalten festzumachen war, sondern eher der Tatsache geschuldet das man in Unterzahl spielte. Eine Vielzahl von Chancen blieben leider vorne genauso ungenutzt wie die Bereitschaft überhaupt irgendwas im Spiel machen zu wollen. Diejenigen die was machen wollten blieben extrem in der Unterzahl … Luca, Fabian und Felix und … ähm… ENDE…

Sichtlich gefrustet ging es mit einem 0 zu 0 in die Kabine, wo ich mir Luft machen musste…

Keine Ahnung ob es meine Worte waren, oder die Worte des Mannschaftsrates um Fabian und Bilal; zum Beginn der zweiten Hälfte erkannte man zumindest das die Mannschaft „wollte“ und das das Bemühen um ein Tor, nun verstärkt angetrieben wurde…. und so geschah es ENDLICH das die Mannschaft, Zuschauer, Vereinsmitglieder und ICH vom Leiden erlöst wurden und das auch noch durch einen wirklich sehenswerten Treffer von Ayaz unhaltbar in den Winkel. Ja, es kam jetzt sogar sowas auf wie eine Art von Fußball….

Doch, noch freudestrahlend über das Tor von Ayaz musste ich mit Entsetzen feststellen, daß ein Konter des Gegners gleich zum Ausgleich führte! Einzige Chance des Gegners, einziger Torschuß, keine gute Bilanz des Keepers…. aber so ist halt Fußball….

Komischerweise spielte nun ab diesem Zeitpunkt meine Mannschaft so, wie ich es von Beginn an erhofft hatte. Gerade schnörkellosen Fußball, mit schnellem Zug zum Tor, tolle Pässe, und jetzt auch guter Zweikampf …. hat zwar nur 60 Min gedauert (von 70 Min Spielzeit) aber egal, unsere Jungs zeigten jetzt doch noch was…

Tore von Mati und Felix, der nach langer Ausfallzeit durch Grippe ein wirkich gutes Spiel zeigte besiegelten den hochverdienten Sieg.

Fazit….

Man kann einiges auf den schwer bespielbaren Platz schieben, einiges auf die Kälte und einiges auf den starken Seitenwind, letztlich haben wir nicht sonderlich gut gespielt aber trotzdem gewonnen… ich *liebe* meine Truppe, da sie im Prinzip nie aufsteckt und immer dann aus dem Quark kommt, wenn man der Meinung ist, da passiert sowieso nichts mehr. Ich weis das Ihr alle 300% besser spielen könnt, als das was Ihr heute gezeigt habt….. also auf ein Neues …

Ein RISENDANKESCHÖN geht an Teile unserer Mädchenmannschaft die schon seid dem frühen morgen den Jungs die Daumen drückten ( Laura, Michelle und Semanur), an die wieder zahlreich erschienenen Elternteile und an die Container-Crew um Helmut, Nicole und Anja.

Euer Trainer

Stefan Langer

 

1 Kommentar

  1. Der Trainer trifft die richtigen Worte, etwas mehr Kampfgeist wäre wünschenswert 😉

    Die Waffeln der Heiße Tee – einmalig ein dickes Lob an die fleißigen Helfer.

    Mit sportlichem Gruß
    H.Rimböck

Comments are closed.